Previous Next

Sommerfahrt 2014

Nach einem Jahr Pause ging es dieses Jahr wieder für 24 Kinder, 6 Leiter und 3 Köche der KjG Seliger Nikolaus Groß auf in den Norden. Unser Ziel war die Nordseeküste in dem schönen Ort Højer in Dänemark. Nach 6 Stunden Fahrt erreichten wir das Haus und erkundeten erst einmal das Gelände. Anschließend wurden Kennenlernspiele und ein Leiterquiz gemacht, so dass alle untereinander vertraut waren.

Jeden Tag gab es viele verschiedenste Programmpunkte. Begonnen haben wir mit einem Stationslauf am Watt und an den Deichen, um die Umgebung zu erkunden. In der Spielshow „Eins, Zwei oder Drei“  konnten die Kinder ihr Wissen über Dänemark unter Beweis stellen und möglichst viel Punkte für ihr Team sammeln. Einen Abend später war wieder das Wissen der Kinder gefragt. Unsere beiden Professoren hatten für die Clever-Show einige Versuche vorbereitet, die die Kinder nach dem Schätzen der Lösung selbst ausprobieren konnten. So war das Erstaunen unter anderem dabei groß, dass Cola vermischt mit Milch plötzlich durchsichtig wurde.

An zwei Vormittagen hatten die Kinder die Möglichkeit verschiedenste Workshops zu besuchen. Es wurden ein Insektenhotel gebaut, dänische Spezialitäten gebacken, Kräuter gepflanzt, T-Shirts bemalt, ein Film gedreht, Holzbrettchen gestaltet, ein Spiel selber gebastelt, eine Leinwand gestaltet und etwas für die Schönheit getan.

Nachdem wir die Hälfte der Zeit in Dänemark schon hinter uns gebracht haben wurde es Zeit für das Bergfest, dieses Jahr hieß das Motto Disney-Day. Die Kinder waren an diesem Tag nicht wie gewöhnlich Kinder sondern Micky Mäuse. Es gab eine Zeitreise durch die verschiedensten Disney Filme. Dabei kamen Schneewittchen, Peter Pan, Winnie Puuh, Arielle, Pocahontas, die Eiskönigin und viele Figuren mehr zu Besuch.  Diese brachten jeweils immer ein Spiel mit, das die Micky Mäuse mit viel Spaß bewältigten. Am Abend wurde ein Großes Disney-Fest, mit Musik, Tanz und gutem Essen gefeiert.

In der zweiten Woche stand dann unser Ausflug ins Legoland Billund an. Dort konnten Kinder und auch Leiter trotz Regen einen schönen Tag mit Achterbahnfahren und dem Bestaunen von Legolandschaften verbringen. Am Abend waren wir alle ziemlich erschöpft und müde.

In dem, von den Köchen vorbereiteten Spiel „Schlag die Leiter“ hatten die Teilnehmer die Möglichkeit ihr Kräfte mit den Leitern zu messen. Nach 14 hart umkämpften Einzelspielen stand der Sieger fest. Ganz knapp konnten die Leiter das entscheidende Spiel für sich entscheiden.

Am nächsten und damit dem vorletzten Tag stand noch eine große Olympiade auf dem Programm. Die Teilnehmer gingen dabei für 5 verschiedene Länder an den Start. Zunächst mussten Fahnen und andere Erkennungszeichen gestaltet werden. Neben Gewichtheben, Biathlon, Ringen und Bobfahren musste auch eine Choreografie für das Synchronschwimmen einstudiert und aufgeführt werden. Am Ende konnte Japan die meisten Medaillen und damit diese Olympiade gewinnen.

Das Ende der Fahrt rückte immer näher. Nun hieß es Koffer packen und aufräumen. Für den letzten Abend machten sich alle Kinder und Leiter noch mal besonders schick, um gemeinsam an der Oskar-Verleihung teilzunehmen. Es gab viele verschiedene Oskars zu verleihen, wie für den besten Küchendienst, den Bastelkönig, den schwerster Koffer oder auch der/die beste Tänzer/in. Und so ging mit einer letzten Disco unsere diesjährige Sommerfahrt zu Ende.

Wir behalten zwei tolle, spannende und abwechslungsreiche Wochen in schöner Erinnerung und freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr, in dem es im Sommer wieder auf große Fahrt, diesmal in die Niederlande, geht.